Die Pinguine

Hallo! Wir sind die Pinguine, die Kinder des Schulkindergartens. Hier im SKG haben wir viel Spaß. Wir lernen die Zahlen, lesen Bücher, singen und malen zusammen. Und unser Klassentier ist natürlich der Pinguin!

Der SKG ist eine schulische Einrichtung, die dem Kind bei Bedarf den Einstieg in die Grundschule erleichtert. Er ist vorgesehen für Kinder, die durch ihr Alter zwar schulpflichtig sind, im kognitiven, motorischen oder sozial-emotionalen Bereich aber noch nicht über die nötige Schulreife verfügen.

 

Die Teilnahme am Unterricht des Schulkindergartens erfolgt über eine Zurückstellung durch die zuständige Schulleitung auf Grundlage der schulärztlichen Eingangsuntersuchung in Verbindung mit schuleigenen Tests und der Beratung mit den Erziehungsberechtigten.

 

Er ist organisatorisch in den Ablauf der Grundschule eingebunden und die Kinder werden täglich 4 Stunden unterrichtet. Schulische Arbeit wird dabei nicht vorweggenommen, sondern es werden Grundlagen für einen erfolgreichen Schulstart gelegt.

Die Persönlichkeit, die Begabung, die geistigen und körperlichen Fähigkeiten des Kindes sollen zur Entfaltung gebracht werden.

 

Das Lernangebot im SKG umfasst folgende Bereiche:

Spracherziehung, Natur- und Sachbegegnung, Soziales Lernen, Umgang mit Mengen und Zahlen, Vorbereitung auf Schreiben und Lesen / Phonologische Bewusstheit, Rhythmisch-musikalische Erziehung, Bewegungserziehung, Bildnerisches Gestalten und Medienerziehung (Computer).

 

Der Ablauf im SKG ähnelt dem eines ersten Schuljahres. Die Unterrichtszeit beträgt 4 Schulstunden (8.40 Uhr bis 12.25 Uhr).

Im Morgenkreis werden Gespräche geführt bevor anschließend gemeinsam gefrühstückt wird.

Im Anschluss daran finden verschiedene Lernangebote statt, die in der ganzen Gruppe, in einzelnen Fördersituationen oder in Spielphasen erfolgen.

Das Spiel der Kinder nimmt im SKG eine zentrale Stellung ein. Spielphasen sind täglich in den Vormittag eingeplant, damit die Kinder die Möglichkeit erhalten, einen Teil der verfügbaren Zeit nach ihren Interessen und Bedürfnissen zu gestalten.

Daraus ergibt sich auch eine spezielle Raumgestaltung.

Das Lernen im SKG vollzieht sich demnach in freien Aktivitäten und geplanten Lernsituationen. Geplante Angebote erfolgen aus den oben genannten Lernangeboten, denen jeweils bestimmte zu fördernde Fähigkeiten und Fertigkeiten zugeordnet sind. Oftmals werden Themen ausgesucht, die ganzheitlich behandelt werden, um den Kindern möglichst verschiedene Bereiche anbieten zu können. Besondere Aufmerksamkeit liegt dabei auf diesen Fähigkeiten: Sozial- und Kontaktverhalten, Aufmerksamkeit und Konzentration, Gedächtnis, Wahrnehmung, Grob- und Feinmotorik, Sprache, Mengen- und zahlenbezogenes Wissen und Phonologische Bewusstheit.

 

Schülertransport:

Kinder, die den SKG besuchen, werden morgens mit Sammeltaxen (Kleinbussen) von zu Hause abgeholt und nach Unterrichtsschluss auch wieder nach Hause gefahren. Der Transport der Kinder ist für die Eltern kostenfrei.

 

Schülerschaft:

Kinder, die den SKG besuchen, kommen nicht nur aus dem Bereich der Dohnser Schule.

Das Einzugsgebiet umfasst die gesamte Stadt Alfeld und die umliegenden Ortschaften wie z.B.  Gronau, Elze, Banteln, Delligsen, Duingen, Föhrste, Freden, Sibbesse.

Aktuelles

Dohnser Schule Alfeld

An der Dohnser Schule 6-7
31061 Alfeld (Leine)

 

Telefon

05181 23761

 

Fax

05181 23717


Unsere Sekretariatszeiten

(Fr. Kernchen)

 

Mo. - Fr.: 08.00 bis 12.00 Uhr


Nutzen Sie auch unser Kontaktformular.

 

 

Sie sind Besucher

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Dohnser Schule Alfeld

Erstellt mit 1&1 IONOS MyWebsite.